Liebe Freunde,

Nach fast 2 Jahren, konnten wir endlich wieder ein Fußballturnier veranstalten. Die Freude der Jugendlichen war groß. Die meisten dieser jungen Männer haben die Schule aufgegeben und werden wahrscheinlich nicht mehr zur Schule gehen, da ja seit 2 Jahren die Schulen geschlossen sind. Viele der Jugendlichen sind Tagelöhner oder sitzen zu Hause, so war das Turnier eine wunderbare Abwechslung.

Dieses Mal veranstalteten wir das Turnier in Gomba, ca. 3 Autostunden von unserem Zuhause entfernt.

Der liebe Opa, hier im Bild, stellte uns sein Fußballfeld, das er seit 1963 hegt und pflegt, zur Verfügung. Sein Anliegen ist es, dass die Jugend ihre Freizeit sinnvoll gestaltet, lieber Fußball spielt als Alkohol zu konsumieren. So konnten wir 8 Teams aus umliegenden Dörfern zusammenbringen und mit der besten Nachricht von Jesus erreichen. Auch der Opa war sehr froh, denn anstelle der Holzpfosten, die immer wieder von Termiten zerfressen werden, installierten wir rostfreie Metalltore.

 

Insgesamt spielten die Teams 4 Tage, wir hatten 8 Fußballteams für die Jungs und 4 Netzballteams für die Mädchen.