Liebe Freunde,


bei uns geht er gerade richtig voran, der Baufortschritt ist enorm. Dank eurer Gebete und Finanzen konnten wir bisher das Fundament für Schlafsaal (30 Meter x 13 Meter) und Mehrzweckhalle (40 Meter x 17 Meter) fast fertigstellen. Vielleicht wundert ihr euch, warum zwei Fundamente und nicht eins nach dem anderen, einfach aus dem Grund, dass wir uns viele Kosten sparen, indem wir die zwei Fundamente gleichzeitig machen.


Zudem konnten wir die Solaranlage fertigstellen und können somit Wasser ohne Abhängigkeit vom unstabilen Stromnetz aus der Erde in unsere Hochwassertanks pumpen.


Auch wurde die Sickergrube und Klärgrube fertigstellt, sowie das Fundament für den Toilettentrakt.
Außerdem haben wir im Gelände einige Stützmauern errichten können, Stützmauer klingt einfach, diese Mauern sind aber teilweise 3 Meter hoch und 75 Meter lang, das war einiges an Arbeit und Steinen die da investiert wurde.
Ebenso ist das vorübergehende Büro fertig und wartet nur noch auf Fliesen und etwas Farbe.



 
Das Fußballfeld (65 Meter breit, 100 Meter lang) ist voll mit Gras bepflanzt und dürfte in ca. 8 Monaten bespielbar sein. Wir können es kaum erwarten bis der Fußball auf unserem neuen Feld rollen kann.
 
Ganz viele der Dinge, die ich hier schreibe, sind nur Bruchteile von dem was wirklich passiert und man mag es kaum glauben aber die Bilder, die ihr hier seht, beschreiben nur einem Teil was wirklich vor Ort ist, man muss das ganze Gelände mal ablaufen, um es wirklich zu erfassen.
 
Was kommt als nächstes?
Als nächstes wollen wir erstmal das es gut regnet, sodass unser Gras auf dem Fußballfeld gut wachsen kann. Bittet betet doch mit uns dafür!
Dann wollen wir, sobald die Fundamente für Schlafsaal und Mehrzweckhalle fertig sind mit den Mauern der Wände beginnen. Für das Material und Arbeitskosten benötigen wir hier ca. 52.000 Euro.


Zudem möchten wir die Toilettentrakt (10 Toiletten für Damen und Herren) ganz zu Ende bauen, das heißt Mauern hochziehen, Dachstuhl bauen, Fliesen legen und eben Toiletten und Waschbecken installieren. Hier rechnen wir mit ca. 10.000 Euro, die benötigt werden.
Ihr seht NSC wächst, wir sind unglaublich dankbar und begeistert Teil davon zu sein und zu sehen wie sich die Vision, nach vielen Jahren des Wartens und Betens, in Realität entwickelt.


Wir bitten euch um eure Hilfe im Gebet und finanziell, um Gottes Reich weiter, diesmal ganz praktisch mit Zement und Steinen bauen zu können. Unser Traum ist es, sobald die Corona Maßnahmen es zulassen die ersten Kinder und Jugendliche für Kids Camps in ca. 10-12 Monaten willkommen zu heißen, bis dahin ist noch viel zu tun, aber mit Gott an unserer Seite ist nichts unmöglich.


Bitte bei allen Spenden für die Bebauung Verwendungszweck AB 192 – Bebauung angeben


Liebe Grüße aus Uganda
Euer Jonas, Rhiter, Josiah & Zoe

 

Liebe Freunde,

heute wollen wir euch ein kurzes Update zur Brunnenbohrung geben, die langanhaltende Regenzeit hat uns auch ganz schön mit der Brunnenbohrung aufgehalten. Welch eine Ironie: Wasser vom Himmel blockiert, dass Wasser aus der Erde geholt werden kann. Aber mit nassem Boden wäre die Einsturzgefahr für das Bohrloch zu hoch und so geduldeten wir uns, bis die Sonne wieder strahlte.

 

 

Dank eurer Spenden konnten wir die Vermessungen für das Bohrloch fertigstellen, im optimal Fall könnten wir also 2.500 Liter pro Stunde aus der Erde pumpen, zudem konnten wir die erste Anzahlung von 5.000 Euro tätigen diese zahlte die Bohrkosten, als nächster Schritt ist nun das Pumpenhaus mit dazugehöriger Solaranlage zu installieren, sowie einen Hochstand mit Wassertanks (10.000 Liter) als Wasserspeicher.

Die Solaranlage wird nicht nur für die Wasserpumpe dienen, sondern eben auch um später im Schlafsaal, Mehrzweckhalle mit Küche und Büro die Lichter leuchten zu lassen.

Der Kostenvoranschlag für die Solaranlage liegt derzeit bei knapp 8.000 Euro, hierfür suchen wir noch Freunde und Unterstützer, die dafür ein Herz haben. Wir möchten die Solaranlage mit den bestmöglichen Materialen ausstatten, sodass wir in Zukunft eine sichere und langlebige Energiequelle haben. Die nationale Stromversorgung ist leider sehr unbeständig, deshalb ist Solarstrom die bessere Variante.

 

Bete doch mit uns, es gibt sehr viel zu tun auf dem NSC Gelände, die Vorbereitungen für die ersten Gebäude laufen auf Hochtouren, Material wie Ziegelsteine, Sand und Steine werden täglich geliefert. Wir brauchen sehr viel Weisheit und Kraft diese Aufgabe zu meistern. Danke für eure Gebete.

 

 

 

Liebe Freunde,

wir sind überwältig! Gott ist großartig!

Es ist sehr schwer in Worte zu fassen wie wir uns fühlen: Erleichterung, Begeisterung, Vorfreude es ist unbeschreiblich wie Gott durch euch gewirkt hat und wie wir dieses Projekt Landkauf zusammen gemeistert haben.

Wir konnten innerhalb eines Monats die fehlenden 72.517 Euro an spenden sammeln, insgesamt war die Deadline, der 1. Oktober und die haben wir fristgerecht einhalten können. Wir hätten vom Verkäufer auch noch etwas mehr Zeit bekommen, hätten dann aber eine Art Straßzins für die Verspätung zahlen müssen, dem sind wir so entgangen.

 

Ich muss ehrlich sagen wir hatten trotz des hohen Betrages, nie eine schlaflose Nacht oder Sorgen, dass die Finanzen nicht zusammen kommen. In dieser ganzen Zeit war Gottes Friede mit uns.

Wie ich gerne sage: „God`s vision has his provision“ zu deutsch „Gottes Vision hat seine Versorgung

Ich persönlich glaube Geld in das Reich Gottes zu investieren, ist die beste Investition, die wir tätigen können, denn sie hat Ewigkeitswert.

Wir bedanken uns für das Vertrauen, das ihr in unsere Arbeit setzt, das freut uns sehr. Ich glaube wir sind in Deutschland sehr gesegnet mit vielen Dingen, dennoch ist es nicht selbstverständlich davon etwas abzugeben. Vielen Dank das ihr euch entschieden habt ein Segen für jemand anderen zu sein!

Wir sind im Glauben voran gegangen und so möchten wir auch dich ermutigen, das zu tun. Wir haben das Spendenziel erreicht. Gott ist gut! Wir wissen nicht in welcher Situation du gerade steckst, aber möchten dich ermutigen gehe im Glauben vorwärts.

„Denn wir leben im Glauben und nicht im Schauen.“

  1. Korinther 5,7

Wir danken allen Spendern für eure großzügigen Beiträge, eure Liebe zu den Menschen in Uganda und eurem Gehorsam gegenüber Gott! Sehr viele Seelen werden durch euch gesegnet werden, wieviel mehr wird Gott euch dafür im Gegenzug segnen. Herzlichen Dank an alle Beter, Geber und Unterstützter.

 

Der ein oder andere fragt sich vielleicht gerade: Wie geht’s es weiter?



Jeder Betrag hilft uns unserem Ziel etwas näher zu kommen. Bittet spendet zweckgebunden mit dem Verwendungszweck AB 192 – Bebauung.

Hier noch ein kleines Video zu unserem nächsten Schritt

https://www.youtube.com/watch?v=rSdwUJ2ctkQ&feature=youtu.be

 

Wir arbeiten auf Hochtouren, das Gelände einzumessen, den Papierkram mit der Landbehörde abzuschließen, das Grundstück einzuzäunen und dazu noch einen Bulldozer zu mieten, der das Land etwas einebnet. Wer hier gerne unterstützen möchte, darf das gerne weiterhin tun, unser Kostenvoranschlag für diese Arbeiten liegt derzeit bei knapp 20.000 Euro. Ziel ist es diese Arbeiten vor unserem Besuch in Deutschland (Januar 2021) abzuschließen.






Liebe Grüße aus Uganda
Euer Jonas & Rhiter

Liebe Grüße aus Uganda

Euer Jonas, Rhiter & Josiah

Spenden­informationen

Empfänger: mt:28 (Weltmission) BW Bank
IBAN: DE88 6005 0101 0002 1912 54
SWIFT/BIC-Code: SOLA DE ST 600

Verwendungszweck:
AB 190 - Jonas Wallisser (allgemeine Fußballarbeit)
AB 191 - Patenschaften
AB 192 - Bebauung (für Kinderzentrum)
AB 193 - Start Up (Geschäftsideen, Hilfe zur Selbsthilfe)


Selbstverständlich werden Spenden­bescheinigungen erstellt, sofern ihr eure Adresse angebt.

Der Landkauf ist abgeschlossen, das Land wurde von den Caterpillars (Planierraupen) eingeebnet und jetzt geht es weiter mit der Bebauungsphase

Was soll entstehen?

Es sollen in dieser ersten Phase ein Schlafsaal für ca. 130 Kinder, sowie eine Mehrzweckhalle mit Küche und die ersten Sportplätze gebaut werden. Dabei ist das Hauptfußballfeld als erstes dran, später soll dann ein Basketballfeld, Volleyballfeld und Fußballkleinfeld folgen

Wo stehen wir derzeit?

Die Baupläne sind genehmigt und somit können wir, sobald die Finanzen zur Verfügung stehen mit der Arbeit beginnen.

Was ist benötigt?

  • Für den Schlafsaal liegt der Kostenvoranschlag bei 70.000 Euro
  • Die Mehrzweckhalle und Küche werden mit 80.000 Euro veranschlagt, hier sollen bis zu 250 Personen Platz haben.
  • Für das Fußballfeld (60 Meter breit 100 Meter lang) schätzen wir das wir mit 5.000 Euro hinkommen, hier muss nochmals eingeebnet, eine Drainage System gelegt und Gras gepflanzt werden. Zum Abschluss können dann die Fußballtore geschweißt und installiert werden.

Insgesamt benötigten wir ca. 155.000 Euro, um diese Bebauungen auszuführen

Wir freuen uns über jeden der hier mithilft und es möglich macht viele glückliche Kinder bald beherbergen zu können. Gemeinsam können wir das anpacken und meistern. Wir freuen uns über jeden der dieses Projekt/Dienst im Gebet, mit Ideen und finanziell unterstützt.

Liebe Grüße aus Uganda

Euer Jonas, Rhiter & Josiah

Spenden­informationen

Empfänger: mt:28 (Weltmission) BW Bank
IBAN: DE88 6005 0101 0002 1912 54
SWIFT/BIC-Code: SOLA DE ST 600

Verwendungszweck:
AB 190 - Jonas Wallisser (allgemeine Fußballarbeit)
AB 191 - Patenschaften
AB 192 - Bebauung (für Kinderzentrum)
AB 193 - Start Up (Geschäftsideen, Hilfe zur Selbsthilfe)


Selbstverständlich werden Spenden­bescheinigungen erstellt, sofern ihr eure Adresse angebt.

Update vom Nov 2019

Liebe Freunde,

schon länger sammeln wir Spenden für unser neues Grundstück, auf dem unser Zentrum für Kinder und Jugendliche entstehen soll. Dies soll hauptsächlich dazu dienen in Zukunft Kids Camps zu organisieren und die nächste Generation Ugandas zu erreichen mit der besten Botschaft überhaupt, dem Evangelium.

Unsere Fußballferienlager haben wir derzeit noch in gemieteten Ferienanlagen (Campsites), die leider oft mangelhaft verwaltet werden und sehr teuer sind, wir müssen dort pro Kind, pro Tag bezahlen was natürlich auch die Kids Camps teuer macht. Wir möchten nicht die nächsten 20 Jahre irgendwelche Anlagen mieten, sondern lieber dieses Geld in unseren Dienst investieren.

In 3 Wochen beginnt unser neues Fußballcamp und erst vor 3 Tagen mussten wir die gemietete Campsite stornieren, die Sanitäranlagen (WC, Duschen) waren in so einem desolaten Zustand, dass sie keinem Kind zugemutet werden können. Wir möchten natürlich kein Risiko eingehen und Kinder nach dem Kids Camp krank nachhause schicken.

Wie wir schon berichtet hatten ist Land in Uganda, vor allem hier im südlichen Teil, teuer zu erwerben. Unser Anfangsziel war 170.000 Euro zu sammeln um dann unser eigenes Stück Land zu erwerben, derzeit sind wir bei 29.000 Euro die gesammelt wurden an dieser Stelle vielen herzlichen Dank für all die die sich dahingehend investiert haben!

Auch ist hier anzumerken, dass Land jedes Jahr im Wert steigt und somit teurer wird. Alle Gelder, die bisher gesammelt wurden und auch in Zukunft eingehen werden auf ein Extrakonto gebucht und dort angespart (Projektkonto AB 192 – Grundstückerwerb)

Gott sei Dank hat sich eine neue Türe aufgetan, ich möchte gar nicht zu viel verraten, aber euch vielmehr bitten mit uns im Gebet zu stehen. Die Gespräche, die wir die letzten Monate und Wochen geführt haben, sind mit einer christlichen Organisation, die hier in Uganda seit 1963 tätig ist. Diese Organisation bietet uns eine einzigartige Möglichkeit, an die wir gerne wahrnehmen möchten. Noch stehen viel Gespräche an, viele Details zu klären, bevor das alles wirklich in trockenen Tüchern ist, aber wir sind zuversichtlich und hoffen auf eine gute Zusammenkunft.





Liebe Grüße aus Uganda
Euer Jonas & Rhiter



Liebe Grüße aus Uganda

Euer Jonas, Rhiter & Josiah

Spenden­informationen

Empfänger: mt:28 (Weltmission) BW Bank
IBAN: DE88 6005 0101 0002 1912 54
SWIFT/BIC-Code: SOLA DE ST 600

Verwendungszweck:
AB 190 - Jonas Wallisser (allgemeine Fußballarbeit)
AB 191 - Patenschaften
AB 192 - Bebauung (für Kinderzentrum)
AB 193 - Start Up (Geschäftsideen, Hilfe zur Selbsthilfe)


Selbstverständlich werden Spenden­bescheinigungen erstellt, sofern ihr eure Adresse angebt.